Mit Weitsicht zum erfolgreichen Informationsmanagement

Reibungslose Abläufe in Unternehmen, fundierte Managemententscheidungen und Mitarbeiter, die ihre Kunden durch Kompetenz überzeugen – möglich wird dies durch ein erfolgreiches Informationsmanagement. Doch auch heutzutage schaffen es nur sehr wenige Unternehmen Informationsmanagement zielführend einzusetzen. Die Hindernisse und Gründe sind vielfältig. Sie reichen von ineffizienten Abläufen, nicht zukunftsfähigen Unternehmenskulturen bis hin zu fehlenden Strategien für das Informationsmanagement.

In vielen Unternehmen fehlt ein verantwortungsvoller Umgang mit Informationen. Zu diesem Ergebnis kommen schon seit einigen Jahren unterschiedliche Studien verschiedener Marktforschungsinstitute und Unternehmensberatungen. Es ist also nichts Neues, wenn Consulting International feststellt, dass Mitarbeiter mehr als ein Viertel ihrer Arbeitszeit mit der Suche nach Informationen verbringen.

Auch aus anderen IT-Bereichen werden Stimmen laut, wonach Unternehmen nicht in der Lage sind, den größtmöglichen Nutzen aus den verfügbaren Informationen zu ziehen. Dies belegt eine IDG-Studie, beauftragt durch den BI-Anbieter Information Builders. Die Studie kommt außerdem zu dem Ergebnis, dass Informationsbeschaffung meist auf das Management ausgerichtet ist, sich allerdings nur gering am Bedarf der operativen Mitarbeiter orientiert.

Die Gründe für diese Situation sind bekannt. Unternehmen kämpfen gegen das steigende Datenaufkommen an. Gleichzeitig fordern Kunden und Lieferanten eine schnelle und präzise Aussagefähigkeit von ihren Geschäftspartnern. Dadurch entsteht für Unternehmen ein zunehmender Kostendruck. Wie Unternehmen zukünftig mit dieser Herausforderung umgehen sollen, bleibt derzeit unbeantwortet.

Keep it short and simple

Einer der wichtigsten Ansatzpunkte für ein effizientes Informationsmanagement sind die Abläufe im Unternehmen. Nahezu alle Prozesse sind in irgendeiner Form mit Informationen verknüpft. Wie Sie mit diesen Prozessen umgehen, erfahren Sie in der vollständigen Research Note. Um diese zu erhalten, registrieren Sie sich bitte im Radar Portal.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.